#raus

#raus damit – das muss sofort raus aus mir, sonst platze ich #raus mit (zum Beispiel) Seehofer – es gibt noch ganz viele andere, die ich gerne auf einem fernen Planeten wüsste #raus auf die Straße

Jetzt bin ich hier

Hinterlasse einen Kommentar

„Menschen verlassen ihre Heimat aus den unterschiedlichsten Gründen, aber nur in den seltensten Fällen freiwillig. Sie fliehen vor Krieg, jetzt bin ich hier_cover V2-2 (2)Folter, Unterdrückung, Fremdbestimmung und Hunger, sie lassen oft alles hinter sich, kämpfen mit Kraft und Mut um das nackte Überleben, um in einer „freien Welt“ anzukommen, die häufig nur aus Vorschriften und Gesetzen besteht und sie als unmündige Kinder behandelt.
Aber in ihrem Reisegepäck bringen sie viele Fähigkeiten mit. Eine davon ist das Schreiben. In ihren Texten lassen uns die Autorinnen und Autoren dieser Anthologie teilhaben an ihrer Geschichte, ihren Träumen, ihrem Leben.“

Zum Weltflüchtlingstag am 20.Juni ist unsere Anthologie „Jetzt bin ich hier“ mit vielen spannenden und anrührenden Texten, einem Vorwort des Osnabrückers Toscho Todorovic, Bandleader der Blue Company, und Grafiken von Bernard Bieling erschienen.
Da alle Beteiligten auf Honorate verzichten, erhält der Exil e.V. Osnabrück  (www.exilverein.de) 33 % des Verkaufserlöses als Spende.

Der schönste Tag in meinem Leben war der Tag, als ich
nach Deutschland gekommen bin. Ich hatte gedacht, dass es
für mich unmöglich sein würde.
Ich hatte früher in meiner Heimat ein schlechtes Leben
und ich versuchte, noch mal ein gutes Leben zu haben.
In meiner Heimat gab es viele Probleme, dass meine Familie
und ich keine Ruhe mehr hatten. Wir konnten nicht
essen und schlafen. Für mich war es zu viel, so dass ich nicht
mehr zur Schule gehen konnte. Dann sagte ich mir, dass ich
in ein anderes Land ausreisen müsste, egal was passieren
würde.
Endlich bin ich nach Deutschland ausgereist. Der erste
Tag in Deutschland war der schönste Tag in meinem Leben,
weil ich zur Schule gehen und Deutsch lernen konnte.
Cyril Martins, 17 Jahre

                                        

https://www.facebook.com/jetztbinichhier

www.texte-und-worte.de

Das Buch gibt es im Buchhandel oder direkt beim Verlag

Autor: mariabraig

Ich bin 1957 im tiefen Süden der Republik geboren und über einige Zwischenstationen, ungefähr 50 Jahre später, in der Friedensstadt Osnabrück, angekommen. Nach dem Studium der brotlosen Fächer Germanistik und Kulturwissenschaft führte mein Weg über den ähnlich brotlosen Beruf der Lektorin in einem Tübinger Kleinverlag, dessen Ende sich bald abzeichnete, über eine kurze Phase der Selbständigkeit (Versandhandel mit umweltfreundlichen Schul- und Büroartikeln) auf die Straße: Als LKW-Fahrerin verdiene ich mir seit vielen Jahren meine Brötchen und noch so einiges mehr und wenn ich dabei den ganzen Tag am Fenster sitze und hinausschaue, so schweifen die Gedanken oft in alle möglichen Ecken und Winkel, und es entstehen dabei häufig Textfragmente im Kopf, die dann baldmöglichst aufs Papier müssen, bevor sie wieder verfliegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s